Jugendzeltlager 2017 beim HSV Ilmenau „Schortetal“ e.V.

Download

 

Am Wochenende vom 16.06.-18.06.2017 richtete unser Verein zum
ersten Mal für den SGSV Landesverband Thüringen das alljährliche Jugendzeltlager aus. 30 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 – 17 Jahren sowie 18 Betreuer machten dieses Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten.

Startschuss war am Freitag, als die Teilnehmer mit Ihren Zelten und Wohnwagen bei uns auf dem Vereinsgelände eintrafen. Nachdem sich alle Kinder auf dem Hundeplatz häuslich eingerichtet hatten, fand um 19:00 Uhr die offizielle Eröffnung durch Nicole Behrendt statt. Bei einem gemeinsamen Zweifelderball-Spiel lernten sich die Kinder untereinander besser kennen und der Spaß kam nicht zu kurz. Zum Ausklang des Abends gab‘s für die Kids und Ihre Betreuer Hot Dogs und im Anschluss ein kleines Lagerfeuer.

Der Samstag startete schon um 7 Uhr mit dem Frühstück und noch etwas müden Sportlern. Gleich im Anschluss ging‘s los mit dem Training. Hier mussten die Kinder und Jugendlichen nach der Erwärmung und Dehnung zeigen was in ihnen steckt. Unser Trainer Uwe Schedler dachte sich hierfür einen besonders anspruchsvollen Parcours mit Sprüngen, Slalom, Koordinationsübungen und Sprint aus. Im Anschluss konnten die Kinder mit ihren mitgebrachten Vierbeinern einige Unterordnungsübungen trainieren. Nach dem gemeinsamen Mittag konnten dann alle mal ein bisschen entspannen, bevor es mit dem Gerätetraining mit Hund weiter ging.
Am Nachmittag fand dann die so heiß erwartete „ÜBERRASCHUNG“ statt. Natürlich wurde den Teilnehmern nicht verraten was auf sie wartet. Als dann Hufgeklapper zu hören war und zwei Kutschen mit insgesamt 4 Pferden vor den Kids standen war die Freude riesengroß und die Kinderaugen strahlten. Mit der Kutsche ging es in den Wald zum Schaubergwerk „Volle Rose“ im Schortetal. Ausgestattet mit Schutzhelmen durften alle mit dem Grubenzug 600 Meter direkt in den Berg einfahren. Hautnah wurde die Arbeit im Stollen gezeigt und Fragen beantwortet. Hierbei wurde den Kindern viel über die alte Tradition und Geschichte des Bergwerks, welches seit 1601 besteht, erläutert. Dieses theoretische Wissen und die detaillierten Abläufe wurden in einer Dokumentation im sogenannten „Kino“ des Bergwerkes auch nochmal verdeutlicht. Zum Abschluss folgte eine gemeinsame Fahrt auf der Schortefeldbahn auf dem 2,5 km langen Streckennetz. Am Abend kamen allesamt zufrieden wieder auf dem Hundeplatz an. Doch den Teilnehmern sollte noch ein weiteres Abenteuer bevor stehen, welches Sie aus den letzten Jugendzeltlagern nur zu gut kannten. Um die Aufregung bis zur Nachtwanderung zu übergehen, luden die Betreuer zum Stockbrot am Lagerfeuer und zu Mannschaftsspielen ein.
Und siehe da, als die Dunkelheit kam war es Zeit für die Nachtwanderung und Ihre Gespenster. Es hieß einmal im Dunkeln durch den Wald. Taschenlampen oder andere Leuchtmittel waren streng verboten. Nur die Glühwürmchen und Kerzen am Wegesrand spendeten etwas Licht, um den Weg zu finden. Wäre ja alles gar nicht so schlimm gewesen, wenn da nicht ein paar dunkle Gestalten verkleidet mit Totenkopfmasken und Kettensägen im Wald gestanden hätten. Man konnte die Schreie der Jugendlichen sicher bis in die Innenstadt hören, während die kleineren sich an die Betreuer klammerten und in Stille hofften das es schnell vorbei geht.

-Wir haben zum Schluss alle sehr herzlich über diesen Abend lachen können-

Am Letzen Tag fanden dann die Spaßwettkämpfe statt.
In den Disziplinen schnellster Hund, Hindernislauf (mit Hund) und dem Staffellauf (ohne Hund) konnten unser Teilnehmer zeigen was in ihnen steckt. Nach dem Mittag wurden die Sieger der Wettkämpfe gekrönt und jedem eine Urkunde sowie einen Beutel mit kleinen Überraschungen übergeben.

Ein lustiges und lehrreiches Jugendzeltlager war mal wieder viel zu schnell vorbei. Wir freuen uns sehr darüber das so viele Kinder und Jugendliche unserer Einladung gefolgt sind und teilgenommen haben.

Der Hundesportverein Ilmenau/Schortetal e. V. möchte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement sowie Einsatzbereitschaft und Mithilfe bedanken.

Einen besonderen Dank für die Unterstützung möchten wir unseren Sponsoren Josera petfood GmbH, animonda petcare GmbH, Winner Plus Pet Food GmbH, Bosch Tiernahrung GmbH, Belcando und activeDogs24 aussprechen, die einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg unserer Veranstaltung geleistet haben.

Wir hoffen, dass das Kinder – und Jugendzeltlager 2017 allen Teilnehmern genauso viel Spaß gemacht hat wie uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: