Bericht zur 16. SGSV Meisterschaft Obedience

Ein Bericht von Frank Hennig (OfO):

Endlich!!! Nachdem wir 2 Jahre die Meisterschaft Pandemie-bedingt nicht durchführen konnten, trafen sich die besten Obedience- Teams des SGSV am Wochenende 02./03. Juli 2022 auf dem Gelände der HSG Schmölln 2012 e.V. Da wir in diesem Jahr unser 10jähriges Bestehen feiern, war das ein würdiger Höhepunkt des Jahres.

Im Vorfeld hagelte es leider reihenweise Absagen, weil der Hund oder der Hundeführer/in erkrankt oder verletzt waren. Letztlich stellten sich 13 Teams der Meisterschaft.

Nachdem am Samstagnachmittag alle Teams ihr Training absolviert hatten, fand die Eröffnung und Auslosung der Startnummern statt. Wie gut unser Verein in der Region verankert ist, zeigte die Anwesenheit von Ralf Gleitsmann, Beigeordneter und Stellvertreter unseres Bürgermeisters, der auch die Schirmherrschaft über die Prüfung übernommen hatte. Er richtete auch ein paar Worte an die Teilnehmer und wünschte allen viel Erfolg. In Vertretung unseres Vorsitzenden des SGSV nahm Maik Riemenschneider an der Eröffnung teil. Er verfolgte auch am Sonntag die Wettkämpfe.

Nach der Eröffnung wurde es für die Teams schon ernst. Unter den strengen Augen von Richterin Svea Balke und unter Führung von Susi Tauer, wurden die Gruppenübungen absolviert.

Für den Abend hatte unser Verein ein Grillfest organisiert, welches von Startern und Besuchern gern angenommen wurde und Zeit für viele Gespräche ließ.

Am Sonntag mussten dann die Einzelübungen gezeigt werden. May-Britt Weiß, die Vorsitzende unseres Thüringer Landesverbandes und Maik Riemenschneider verfolgten mit vielen Besuchern die Wettkämpfe. Die Hitze machte den Teams sichtlich zu schaffen, aber alle kämpften tapfer.

Dank der guten Organisation konnten die Wettkämpfe zügig durchgeführt werden, so dass das letzte Team gegen 13.00 Uhr seine Prüfung absolviert hatte. Nun konnten alle in Ruhe ihre Mittagspause genießen und sich um ihre Hunde kümmern.

Gegen 15.00 Uhr wurde die Siegerehrung durchgeführt.

Nachwuchsiegerin in der Klasse 1 wurde Ramona Krumsdorf mit Bentjesgos Joy aus dem Landesverband Sachsen. In der Klasse 2 siegte Anna Trubel mit Pollock aus dem Landesverband Berlin/ Brandenburg. Siegerin in der Klasse 3 und damit diesjährigere SGSV- Meisterin wurde Susan Drechsler mit Lovely Little Angels Vince aus dem Landesverband Sachsen.

Herzlichen Glückwunsch an diese Teams!

Schön war anzusehen, welche Rassevielfalt an den Start ging. Großpudel, Border Colli, Labrador Retriever, Riesenschnauzer, Foxterrier um nur einige zu nennen, wurden fair und rassetypisch bewertet.

Vielen Dank an Svea für ihre Richtertätigkeit und an Susi für die geleistete Arbeit als Steward. Bei dieser Hitze wahrlich keine leichte Aufgabe stundenlang auf dem Platz zu stehen und konzentriert zu arbeiten.

Wir, als Landesverband Thüringen hatten in diesem Jahr drei Teams in der Klasse 1 am Start. Von diesen Teams konnte Annett Scheibner mit ihrer Edda den 2. Platz und Christin Bursitzke mit ihrer Aura von der Stumpfenburg den 3. Platz belegen. Auch dazu herzlichen Glückwunsch.

Allerdings muss ich sagen, dass ich es traurig finde, dass wir als Landesverband nur 3 Starter stellen konnten und diese auch nur in der niedrigsten Wettkampfklasse. Jetzt zeigen sich die Fehler der Vergangenheit. Wir haben es nicht geschafft unseren schönen und anspruchsvollen Sport in die Breite zu tragen und Vereine zu begeistern, sich dieser Sportart anzunehmen.

Da ich selbst der HSG Schmölln angehöre, möchte ich das Fazit unter der Meisterschaft den Startern überlassen.

Über die sozialen Medien haben wir ein breites Echo bekommen. Die Starter waren begeistert über die Organisation der Wettkämpfe. Die Verpflegung war topp. Die Hitze leider nicht zu ändern.

Mehr kann man als Ausrichter nicht erwarten. Dafür haben sich die Mühen in der Vorbereitung gelohnt. Und es zeigt, dass auch kleine Vereine, wir haben nur 16 Mitglieder, mit viel Engagement so eine Veranstaltung stemmen kann.

Frank Hennig

OfO LV Thüringen